Elektrokamin Boston
Boston ist eine Stadt in den USA, welche in der Gesichte und Entwicklung dieses relativ jungen Landes eine bedeutende Rolle spielte. Sie liegt im Bundesstaat Massachusetts, also der Ostküste der USA.

Anfangs war Boston nicht mehr als eine Siedlung der Puritaner im 17. Jahrhundert. Durch seinen Status als Hafenstadt war Boston eine zentrale Anlaufstelle für den Handel mit den anderen Kontinenten, insbesondere Europa. Große Berühmtheit erlangte es, sowohl im damaligen Weltverständnis als auch der Geschichte, durch die Boston Tea Party, welche die erste offizielle Revolution der USA gegen England markierte. Während des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges, welcher nur kurze Zeit später entbrannte, wurde Boston zudem von britischen Truppen lange belagert, konnte jedoch durch die US Truppenverbände gehalten werden. Nichtsdestotrotz gelang Boston nach der Belagerung und der Unabhängigkeit der USA der schnelle wirtschaftliche Aufstieg, welcher vor allem auf die geografische Lage zurückzuführen sein dürfte. Diese Lage führte aber auch zu einer großen Mischung der Bevölkerungsanteile, da für viele Einwanderer Boston das erste Ziel innerhalb der USA war, welches oftmals im weiteren Lebensweg nicht verlassen wurde.

In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts war Boston einem großen Strukturwandel unterworfen. So waren die alten klassischen Industrien nicht mehr rentabel, was zu einem wirtschaftlichen Abstieg der Region führte. Erst durch größere politische und wirtschaftliche Reformen gelang es in den 70er Jahren, Boston wieder zu wirtschaftlicher Prosperität zu verhelfen, welche sich beispielsweise im hochmodernen Medizinsektor widerspiegelte.

Heutzutage umfasst Boston über eine Fläche von 232,1 km ², wobei 2007 608352 Menschen in der Stadt selbst lebten.